Di., 10.04.2018, 20h, Premierenlesung "Nacht über Föhr" in Wyk auf Föhr, Alte Druckerei

Ab   M ä r z  2018  im Handel:

Föhr 1845:
Der vierzehnjährige Schiffsjunge Ingwer Martens wird ermordet an der Lembecksburg gefunden, die Haut übersät mit eingeritzten Zeichen. Ist Südseeinsulaner Pana der Täter? Reiseschriftsteller Johann Kohl hat seine Zweifel und hilft Postausträgerin Mariane Brodersen, die Panas heimliche Geliebte ist, dessen Unschuld zu beweisen. Ingwers kleine Schwester Laura sucht den Mörder unterdessen im Kreis der wohlhabenden Badegäste. Doch die Föhrer Gesellschaft ist rätselhaft verstrickt. Als Laura plötzlich spurlos verschwindet, überschlagen sich die Ereignisse.

Johann Georg Kohl, der ermittelnde Reiseschriftsteller, ist eine wahre Person, berichtete seinen Lesern auch über die Norddfriesischen Inseln. Er ermittelte für mich schon auf Amrum,. 1845,   in "Das G e h e i m n i s des S t r a n d v o g t s".
In diesem Amrum Krimi steht ihm die Friesin Dina Martensen zur Seite, Amrumerin und eine starke Frau.
Dina ermittelt dann auch auf Eiderstedt und sucht im Krimi "E i d e r g r a b" eine verschwundene Milchmagd. Was nicht ungefährlich wird für sie.

Diese Krimis werden empfohlen:

:

vom  Bund Deutscher Kriminalbeamter/ Landesverband Hessen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Volker Streiter

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.